WIE unterstütze ich meine Entgiftungsorgane effizient?

Die BLOGversion zum Thema Leber/Galle - wichtige Fakten findet ihr HIER:

Hier die Kurzversion:

Unser Körper bzw. unsere Ausscheidungs- und Entgiftungsorgane arbeiten jeden Tag.

Frage:

Tun sie das bei dir optimal?

und

Unterstützt du sie dabei auch langfristig,

um auch im höheren Alter deine Vorteile daraus zu ziehen?

Mein Bestreben ist es seit über 20 Jahren, Menschen dabei an die Hand zu nehmen ihren Körper nicht nur irgendwie zu versorgen, um später dann symptomatisch mit Medikamenten gegenzusteuern, sondern VORBEUGEND genau diese Szenarien zu vermeiden.

VORBEUGEN und VERMEIDEN:

=>Gallensteine sind eine Folge falscher Ernährungsweise und Denkweisen/Glaubenssätze.

 

=>Fettleber ist ebenfalls eine Folge falscher , zu westlich, industrialisierter Ernährungsweise,

die ihren Schwerpunkt auf Zucker aller Arten (!) und Getreideprodukte legt.

=>Wasseransammlungen

=>viszerales Bauchfett

(auf Dauer gefährliches Organfett,

das auch chronische Entzündungswerte erhöht und Hormone beeinflusst)

Weitere Symptome einer Leber, die nicht optimal arbeitet:

  • Chronische Müdigkeit,

  • Lustlosigkeit

  • Traurigkeit/Depressionen

  • Menstruationsbeschwerden

  • Schlafbeschwerden

  • Verstopfung

  • Alpträume/zuviele Träume

  • Hautprobleme

  • brüchige Nägel / trockene, brüchige Haare

  • etc.

In meinem 12 Tages Programm, nehme ich dich gerne an die Hand und zeige dir 

verschiedene Stellschrauben, an denen du drehen kannst und so langfristig ganz bewusst etwas FÜR deine Gesundheit, deine Lebensfreude und für einen mehr als nur gut funktionierenden Organismus tun kannst.

Wie oft wäre das sinnvoll?

Je nach Lebensstil, Defizite und körperlichen Herausforderungen.

Meine Empfehlung: Mindestens 2x jährlich.

Ich integriere Bitterstoffe immer wieder in meinen Alltag und

fokussiere mich 4x jährlich – also quartalsweise – auf diese 12 Tage.

Bitterstoffe waren vor 200 Jahren noch so gut wie täglich am Programm durch zahlreiche Kräuter und nicht überzüchteten Obst- und Gemüsesorten.

Heutzutage sind Rucola, Spitzwegerich, Artischocken und Co. sehr selten am Tisch zu finden und eher ein AHA-Erlebnis für die meisten Menschen.

FACTS:

Dauer: 12 Tage

Kosten: Produktkosten 57,70 Euro (+ 40 Cent Versandkosten für Newbies)

beinhaltet: Startgespräch mit mir oder einer meiner Teampartnerinnen

Bei aufkommenden Fragen:

12 Tage für dich persönlich erreichbar

über Whats App und Telegram

Erklärung und Umsetzung der Nutzung des Wirkstoffs Beta Glucan (=lösliche Ballaststoffe)

die vermehrt in Haferflocken und Haferkleie enthalten sind.

(also auch für glutenempfindliche Menschen geeignet!)

Einfach umzusetzende Methode, die du für immer selbstständig umsetzen kannst.

Endbesprechung auf Wunsch am 12./13.Tag

Für Menschen, die den Austausch und die Motivation einer Gruppe schätzen:

Geführte Telegramgruppe:
Termine auf Anfrage
oder die nächsten Fixtermine nutzen.
TelegramLogo.JPG