INHALTSSTOFFE deiner PFLEGENDEN KOSMETIK

Aktualisiert: Apr 8

Diejenigen, die mich etwas länger kenne, wissen, dass ich jemand bin, der nicht ungefiltert etwas annimmt oder aufnimmt, sondern selbst erprobt, recherchiert, hinterfragt und nur dann etwas empfiehlt, wenn ich und unsere Kinder es auch verwenden und für gut befinden - auch aus objektiver wissenschaftlicher Sicht!


Nachdem ich mich nun seit über 1 Jahr intensiver mit den Inhaltsstoffen von pflegender Kosmetik beschäftige, aktuell tagelang recherchiert und mit 3 unabhängigen Wirkstoffexperten hin und her gemailt bzw. telefoniert habe (einer Expertin aus Deutschland, einem aus Österreich und einem von der Firma Ringana),

möchte ich die Infos mit euch teilen –

Mit Hinweis darauf, dass Ringana eine der wenigen,

wenn nicht sogar einer der nur 2 Firmen die ICH kenne,

nach über 1 Jahr Recherche allgemein zu pflegende Kosmetikartikel,

die

=>BIOLOGISCH,

=>OHNE PARABENE (hormonaktiven Substanzen),

=>OHNE MINERALÖLE

=>OHNE nicht notwendige Konservierungsstoffe (unter Verwendung des maximal Notwendigen und der optimalen, haut- und körperschonendsten Inhaltsstoffe wie z.B. Sodium und Potassium Benzoate) – nähere Infos dazu in meiner Liste, die noch folgt und die wichtigsten, erlaubten und schonendsten Inhaltsstoffe beschreibt. So erspart ihr euch das oft mühsame Recherchieren.

=>NACHHALTIG betreffend den Ressourcen, Verpackung, Rücknahme und Wiederverwertung von Glasfläschchen der Airless Spender (!),

(Airless Spender ermöglichen luftfreie Entnahme, dadurch keine Verkeimung und längere Haltbarkeit der Produkte)

=>HOCHWERTIGEN ÖLEN

arbeiten.

Hier folgende Fakten:


GLYCERIN

Es gibt pflanzliches Glycerin (aus Pflanzenölen),

tierisches (aus Schlachtfetten) und

synthetisches (aus Erdöl).

RINGANA verwendet ausschließlich pflanzliches Glycerin.

Alle Öle durchlaufen bei Ringana einen anspruchsvollen Analyseprozess und werden auf z.B. eventuell vorhanden Lösungsmittelrückstände oder eine gleichbleibende Fettsäurezusammensetzung standardmäßig überprüft.


ALLGEMEIN:

In geringer Konzentration, bis ca. 5%, wirkt Glycerin feuchtigkeitssteigernd

und ist Bestandteil des hauteigenen Feuchtigkeitsfaktors (Natural Moisturizing Factor, NMF).

In hohen Konzentrationen kann es die Haut austrocknen.

Die unrichtige Pauschalaussage, dass Glycerin die Haut austrocknet, kann somit nicht als richtig eingestuft werden. Wichtig in diesem Zusammenhang ist der Okklusiveffekt. Dieser Begriff bedeutet, dass ein Stoff eine durchgehende Schicht, z.B. auf der Haut, erzeugt und diese somit beispielsweise gegen Feuchtigkeitsverlust 'versiegelt', also okklusiviert. Mineralöle, Silikonöle und Vaseline wirken stark okklusivierend (schutzfilmbildend), haben aber negative Auswirkungen auf die Haut, da es hautfremde Fettstoffe sind. Pflanzenöle und pflanzliche Wachse wirken ebenfalls okklusiv, sind aber sehr gut hautverträglich.

Glycerin dient dazu, dass Feuchtigkeit aus der Haut nicht entweichen kann und eine längere Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit gewährleistet werden kann. Ringana setzt pflanzliches Glycerin aus kontrolliert biologischem, gentechnikfreiem Anbau ein, welches eine sehr gut hautbefeuchtende und hautverträgliche Wirkung zeigt. Die zusätzlichen Wirkstoffe in den Cremen werden bei Anwendung aufgenommen, das Glycerin soll die Freigabe von Feuchtigkeit über einen längeren Zeitraum minimieren. Gerade Glycerin zählt zu den bestuntersuchtesten Wirkstoffen in der Kosmetik und dessen positive Wirksamkeit, in der richtigen Dosierung, wurde in unzähligen Studien belegt.


ÖLE

Bei der Auswahl der Öle legt Ringana großen Wert auf deren Qualität. Bevorzugt werden immer, sofern verfügbar, Öle welche biologisch angebaut werden. Raffinierte Öle kommen nur dann zum Einsatz, wenn das gewünschte Öl nicht in biologischer Qualität erhältlich ist, aber auch anderen Kriterien wie z.B. Regionalität bzw. ein langer Transportweg und eine dementsprechend hohe CO2-Bilanz spielen bei der Auswahl eine Rolle.


ALLGEMEIN:

Raffinierte Öle durchlaufen einen Aufreinigungsprozess, bei dem z.B. nicht erwünschte Farbstoffe oder unerwünschte geruchgebende Stoffe entfernt werden. Die gewünschten kosmetischen Eigenschaften bleiben dabei erhalten. Bei raffinierten Ölen werden aber auch zum Teil kritische Inhaltsstoffe entfernt, wie z.B. Pestizidrückstande, Schwermetalle oder polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe.

"Kaltgepresst“ bedeutet schlichtweg, dass während des Produktionsprozesse keine Wärme extern zugeführt wird, es sagt prinzipiell nichts über die Qualität eines Öls aus. Während des Pressprozesses können durchaus Temperaturen bis zu 170°C entstehen, dass produzierte Öl wird trotzdem als kaltgepresst bezeichnet!


PALMÖL BZW: PALMÖLDERIVATE Palmöl: Ein zu Recht umstrittener Rohstoff - den Artikel dazu findest du HIER.


Die Problematik der Palmölgewinnung reicht von der Abholzung des Lebensraums bedrohter Tierarten über Umweltverschmutzung und -zerstörung bis hin zu krebserzeugenden Inhaltsstoffen in raffiniertem Palmöl. Deutschland verbraucht jährlich rund 1,3 Millionen Tonnen Palmöl. Es steckt in etwa jedem zweiten Supermarkt-Produkt. Ganz vorn mit dabei sind Naschwerk und fertige Backwaren!

Wie sieht dein Einkaufsverhalten dazu aus???

Ich möchte hier ganz bewusst anspechen, dass viele Menschen hier eine DOPPELMORAL aufweisen!

Nutella und Bäckereiprodukte, Fertigburger und Naschsachen "müssen ja sein" und werden wahllos nach Gusto gekauft.

Bei Firmen wie Ringana wird akribisch gesucht und nicht hinterfragt wieso und wieviel und woher....


RINGANA setzt Palmöl nicht als eigentlichen Rohstoff ein, jedoch sind Palmölderivate in einigen der Produkte in geringen Mengen vorhanden. Gibt es keinen Ersatz für Palmöl? Auf der Suche nach Ersatz zu diesem Rohstoff konnte leider bisher kein Ersatz in zufriedenstellender Qualität und Wirkung gefunden werden. Die Lösung für das Palmöl-Problem liegt nicht allein darin, auf andere Öle zu setzen.

Denn die Ölpalme ist sehr ertragreich: Für die Ausbeute von einem Hektar Palmölfeldern bräuchte man 3 ha Rapsfelder, 4 ha Sonnenblumenfelder, knapp 5 ha Sojafelder oder 7 Hektar Kokospalmenfelder. Palmöl also im großen Maßstab einfach durch Sonnenblumenöl zu ersetzen löst das Umweltproblem nicht!!!

Woher stammt das von RINGANA verwendete Palmöl? RINGANA beschreitet daher den Weg, „besseres“ Palmöl zu suchen. Unter Anderem mit Hilfe des 2004 ins Leben gerufenen „Roundtable for Sustainable Palm Oil“ (RSPO). Trägt ein Produkt das Zertifikat des RSPO, wird auf den Plantagen freiwillig mehr für Naturschutz und Menschenrechte getan als gesetzlich vorgeschrieben. Wieviel Palmöl ist überhaupt in einer Creme enthalten? Eine Gesichtscreme enthält etwa 0,05 % Ascorbylpalmitat. Die Hälfte dieses Moleküls besteht in etwa aus Palmitinsäure. Verbraucht man 12 dieser Cremes (wir gehen von 50 g aus) jährlich, verbraucht man JÄHRLICH gerade mal 1,5 g etwa.

Im Vergleich dazu enthält ein einziges Croissant die zehnfache Menge an Palmöl.


TITANDIOXID

ALLGEMEIN:

kommt in der Erdkruste vor und bildet neben seiner Fähigkeit als Farbpigment auch einen mineralischen UV-A und UV-B Filter (mineralische Sonnenschutztmittel).

Titandioxid sorgt für ein ebeneres Hautbild und weist einen mattierenden Effekt auf.

Das einfallende Licht wird in einer Art reflektiert,

dass z.B. Falten weniger sichtbar sind bzw. ölige, fettige Haut durch den mattierenden Effekt gepflegter wirkt (tönende Moisturiser, die eben auf mineralischer und nicht chemischer Basis produziert werden!)

Bei Titandioxid und Zinkoxid handelt es sich um völlig natürliche Sonnenschutzpartikel, welche sich wie eine Art Spiegel auf die Haut legen

und das eintreffende Sonnenlicht reflektieren und so vor zu starker

UV-Strahlung schützen.

Bei der Verwendung und der Sicherheit von Titandioxid (in Nicht - Nanogröße)

wird bei keinem RINGANA Supplement Produkte Titandioxid eingesetzt und der Einsatz von Titandioxid in Kosmetik wird als sicher bewertet.

Bedenken gegen Titandioxid bestehen in Frankreich bei Verwendung von Nanopartikel-Titandioxid in Lebensmitteln, kosmetischen Sprays oder anderen Darreichungsformen, welche gegebenenfalls über die Lunge aufgenommen werden können.

Die Verwendung von nicht-Nano-Titandioxid in Cremen ist unbedenklich.

Die Verwendung von Titandioxid in kosmetischen Mitteln kann als unbedenklich angesehen werden, dessen Sicherheit ist ausreichend durch zahlreiche Untersuchungen bestätigt. In Kosmetikprodukten kann Titandioxid laut Kosmetikverordnung (Verordnung 1223/2009 des europ. Parlaments und des Rates vom 30.November 2009

über kosmetische Mittel bis zu 25% eingesetzt werden.


In RINGANA Produkten liegt die höchste Einsatzkonzentration deutlich darunter!

In RINGANA Produkten kommt kein Titandioxid in Nanopartikelgröße vor.

Gemäß Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 des europ. Parlamemnts und des Rates vom 30.November 2009 über kosmetische Mittel.

Alle Produkte bei RINGANA werden nach den aktuellsten Erkenntnissen

der Forschung entwickelt und immer wieder durch Test auf ihre Veträglichkeit und Auswirkungen und Wirksamkeit bestätigt.

---------------------------------------------

DAS sind die Gründe, weshalb ich ab sofort ebenfalls die Produkte von RINGANA anbiete.

=>Biologisch

=>nachhaltig

=>ohne Mineralstoffe (Paraffin und co.)

=>ohne Aluminium (Achtung: "Alumina IST NICHT Aluminium!!!)

=>ohne Parabene (hormonaktive Substanzen - Stichwort Lymphknoten, Drüsengewebe,...)

=>so frisch wie möglich, darum Direktversand zu dir nach Hause

=> österreichisches Unternehmen

=>Beratung auf Wunsch (du wirst mit den Produkten nicht alleine gelassen, wie in den Märkten)


Je mehr Menschen natürlichere Produkte eines ÖSTERREICHISCHEN KONZERNS verwenden und nicht mehr die minderwertige Billigprodukte unserer zahlreichen Billigdrogeriemarktketten konsumieren, desto besser für unsere Körpersysteme und unsere Umwelt UND Wirtschaft!

Gerade in der jetztigen Zeit sollte noch mehr Umdenken stattfinden.

Und am effizientesten beginnt man damit wie immer in den eigenen 4 Wänden!


Ich freue mich, wenn ihr mich kontaktiert um mir aufkommende Fragen zu stellen und natürlich wenn ihr alle - so wie wir hier zuhause - beginnt eure Produkte sukzessive umzustellen - ich werde mich bemühen eure Wünsche bestmöglich zu erfüllen und euch als zukünftige, nämlich meine Ringana Kunden ;-) ,optimal zu betreuen! Die Produkte werden übrigens per Versand direkt und immer so frisch wie möglich,

zu euch nach Hause geliefert! Kein Abholen, kein Herumfahren ;-)

Wenn ihr schon einen Ringana Partner/-in habt:

Bemüht ihn oder sie und versorgt euch mit diesen viel hochwertigeren Produkten!

In meinem Bekanntenkreis haben das schon viele, sehr viel früher als ich gemacht. Solche Menschen sind IMMER Vorbilder für mich.


Nutzt auch gerne meine eigene "Tina Fried RINGANA" Homepage (klick!,

um über mich Produkte zu bestellen

und MEINE ARBEIT damit zu unterstützen

Für Fragen, Bestellungen etc. hier meine Mail Adresse: fitnesstina@gmx.at


VIELEN DANK AN EUCH!

© 2017 by fitnesstina

created with wix.com

     Tina Fried                 Fuchsenzeile 22                     1220 Wien  mobil:  +43 680 3236938                   mailto:  fitnesstina@gmx.at