ENTSÄUERUNG ? WO? WANN? WIE?

Aktualisiert: Aug 30

WARUM ENTSÄUERUNG IN REGELMÄßIGEN ABSTÄNDEN SO WICHTIG IST

UND WO SIE TATSÄCHLICH STATTFINDET:


Schutz und Aufbau der Verdauungsorgane ist das A und O,

damit unser Organismus das effektiv tun kann, wofür er bestimmt ist:

=>optimal verwerten,

=>alte, schadhafte Zellen abbauen,

=>Fettabbau

=>gesundes neues Gewebe aufbauen (auch Knochen, Knorpeln, Sehnen, Bänder, so wie alle Gewebeschichten und Organgewebe, zählen zum Gewebe!)

=>und uns Energie liefern!

Ein sehr gut funktionierender Organismus ist auch sehr dienlich und notwendig

vor jedem längeren Fasten.

Was an Giftstoffen gelöst wird, muss auch metabolisiert werden,

sprich verstoffwechselt und abtransportiert!

Wenn unser Körper mit Giftstoffen nicht fertig wird, lagert er sie nicht nur

im Bindegewebe, sondern auch im Fettgewebe und Lymphknoten ab!

(Stichwort: Fastenkrisen, wenn sich Giftstoffe lösen und nicht abtransportiert werden)


Es gilt die Leber, Galle, Nieren zu stärken und die Darmflora zu schützen

und auch aufzubauen!

Eine intakte Darmbarriere (Stichwort „thight junctions“) ist ein wichtiger Baustein in der Allergienprophylaxe und -behandlung.

Die Gesundheit liegt tatsächlich im Darm !!!

So gestärkt und geschützt geht man auch um vieles leichter

durch Ernährungsumstellungen.

Übersäuerungen entstehen durch viele Ursachen und werden im Normalfall

vom Körper selbst ausgeglichen (Kalzium, Magnesium, Kalium, …)

…wären da nicht die vielen Defizite, die entstehen durch:

-Ernährungsdefizite

-Bewegungsmangel

-Medikamenteneinnahme

-Drogenmissbrauch

-geistige Überlastung

-Körperliche Überlastung

-Mikronährstoffmangel

etc.

Das sind u.a. auch einige der Gründe, für Osteoporose….

unser Körper bedient sich bei einem Mineralstoffdefizit

aus dem größten Mineralstoffpool: den Knochen und Zähnen.

Übersäuerungen blockieren im Bindegewebe den Stoffwechselaustausch.

Schadstoffe ausschleusen bedarf vieler Mikronährstoffe, die nicht alle immer vollzählig wie notwendig, und schon gar nicht in ausreichender Menge in den Nahrungsmitteln enthalten sind!

Regelmäßige Mikronährstoffzufuhr im optimalen Verhältnis und so natürlich

wie möglich mit Bestandteilen wie Bioflavonoiden, Polyphenolen etc.

helfen deshalb den Körper in unserer heutigen Zeit bei dieser

Entgiftungs-/“Ausschleusungsarbeit“ und gleichen Defizite aus

– vorausgesetzt:

Die Ernährung passt ebenfalls und der Lebensstil wird darauf optimiert.

Das heißt: