top of page

BLUTGERINNUNG

Aktualisiert: 15. Jan. 2023


Für viele Menschen erst ein Thema, wenn sie nicht mehr passt...

BLUTGERINNUNG und

GEFÄßSCHÄDEN.


Folgen:

Thrombose, Venenentzündungen, Schlaganfall, Herzinfarkt und andere Gefäß- und Herz-Kreislauferkrankungen,


Gleich vorweg:

Nutze die Möglichkeit der Gesundheitsvorsorge inklusive Blutabnahme.

Am besten 1x jährlich.

Ich selbst lasse das jedes Jahr im Oktober machen und messe hier auf jeden Fall immer den Vitamin D Spiegel mit, um zu sehen, was ich im Sommer getankt habe und ob ich noch auffüllen darf, um OPTIMAL durch den Winter zu gehen.

Vorbeugen beginnt VOR der kalten Jahreszeit und VOR der Husten-,Schnupfen-, Grippesaison...


Wenn du wissen möchtest, welche Laborparameter für deine Gesundheit auf jeden Fall dabei sein sollten - abseits der Routineparameter der Schulmedizin, die eher symptomatisch betrachtet,

dann klick hier auf den Link und lade dir ein Infoblatt runter mit ein paar Tipps von mir ;-)


DU kannst durch deinen Lebensweise, deinen Lebensstil
mehr beeinflussen, als du denkst!

Meist kommt es auch schon in jungen Jahren in den Venen zu Thrombosen, also dort, wo das Blut langsamer fließt.

Besonders gefährdet sind hier junge Mädchen, die die Pille nehmen UND auch rauchen.

Eine oft verheerende Kombination.

Wenn dies auch noch mit schlechten Ernährungsgewohnheiten verbunden wird (Weißmehl, Zucker, Alkohol, ...) gilt man zumindest als Risikopatientin bei mir.


Der Blutfluss kann natürlich beschleunigt werden, wenn man sich regelmäßig bewegt.

Bewegung ist daher einer der besten Maßnahmen, um das Blut dünnflüssiger und in Schwung zu halten.


Eine andere Ursache für die Entstehung von Blutgerinnsel sind Schäden in der Gefäßwand (Intima – innere Schicht der Gefäße).

An diesen Stellen bilden sich gerne Ablagerungen (Arteriosklerose) und Blutgerinnsel. Löst sich ein Blutgerinnsel und bleibt schließlich in einem nachfolgenden, engeren Blutgefäß stecken, ist die Thrombosegefahr gegeben.


Ein der wichtigsten Ursachen, warum an einer geschädigten Gefäßwand Thromben hängen bleiben kann: DIE ENTSTEHUNG VON THROMBEN!

Beachte hier deine Blutwerte: HDL, LDL; Triglyceride, oxyLDL, Lipoprotein A, apo B,...

Diese Werte kannst du schulmedizinisch betrachten oder präventionsmedizinisch...

also VORBEUGEND.

Achtung: Die schulmedizinische Sichtweise und Interpretation deiner Ergebnisse nach den vorgegeben Referenzwerten bedeutet NICHT, dass du dich in einem optimal vorbeugenden Bereich befindest und sie steht und fällt mit dem Wissen/der Fortbildung und dem Interesse deiner/s kontaktierten Arztes/Ärztin.

Mehr zum Thema LDL - Atherosklerose und Möglichkeiten, findest du hier im BLOG.


Diesen Symptomen (das sind KEINE ERKRANKUNGEN!),

kannst du gut vorbeugen, indem du deinen Körper optimal unterstützt mit folgenden Punkten, die du immer wieder in den Alltag einbauen kannst/sollst:


Hier die "best-of -Tipps" für dich:


Was sind die gefährlichen Kombis?

Wenn du die Pille nimmst, rauche nicht und versuche Schritt für Schritt auf dich/auf deinen Körper zu achten, indem du dir überlegst womit du deine Zellen nährst!

80/20 Regel!

Ernähre dich zu 80% gesund, dann kannst du bei den anderen 20% ein Auge zudrücken.

Meide Weißmehl, Zucker v.a. den versteckten, Fast Food, Fertigprodukte, das Zellgift Alkohol und trinke jeden Tag ausreichend Wasser und ungesüßte Tees.

Wenn du eine individuelle Beratung brauchst - ICH BIN DA! (klick, um mir zu schreiben)


Trinke ausreichend (kalorienarme)Flüssigkeit!

Je „dicker“ das Blut, desto eher lauert die Gefahr.

Versuche dir förderliche Gewohnheiten anzueignen, wie z.B. eine Glas lauwarmes Wasser gleich am Morgen beim Aufstehen – warum lauwarm? Das ist so eine TCM-Sache…

bei meinen Beratungen gehe ich gerne näher darauf ein.

Ziel wäre für alle: 40ml Wasser pro Kilogramm Körpergewicht

bei 60kg also 40x60 = 2400ml = 2,4 Liter


Blutverdünnende Nahrungsmittel:

  • Natto / Nattokinase (fermentierte Sojabohnen – spitze zur Misosuppe dazu! Bestelle hier (gibt es auch beim ADAMAH in Glinzendorf/Niederösterreich)

  • Ananas (Bromelain = Enzym der Ananas)

  • Kurkuma (ein Gewürz, das auch die Entgiftung ankurbelt, Leberschutz, entzündungshemmend, blutzuckersenkend,…)

  • Zimt

  • Ingwer

  • Ginseng

  • Capsaicin (Pfefferoni/Chili)

  • Knoblauch

  • Zwiebeln

  • Omega 3 Fettsäuren (Du kannst deinen Status testen lassen! Gerne auch bei mir in der Vitalberatung! Hier geht’s zum BLOG Artikel + Video

  • Brennessel

  • Basilikum

  • Beeren (ich habe IMMER tiefgekühlte Beeren zuhause)

  • Dunkle Schokolade

  • Tomaten (Lycopin)

  • OPC (Oligomere Proanthocyanidine), auch im Rohkakao und Rotweinextrakt enthalten - 10%Rabatt mit dem Code TAN-20308 HIER

  • Rotwein (Resveratrol) Achtung! Alkohol ist auch ein Zellgift! Mehr dazu in diesem BLOG Artikel

  • „Greens“ an sich – achte auf die Qualität! Grün heißt nicht immer hochwertig und wirkstoffreich Mein Tipp: Balancing Sachets – klick hier für mehr Infos (20 Euro Rabatt bei Neuregistrierung auf Anfrage!)

Ergänze sinnvoll kombinierte Antioxidantien, Spurenelement und Mineralstoffe zu deiner optimierten Ernährung!

Mehr dazu gerne im persönlichen Beratungsgespräch, indem ich individuell immer einen Plan A und einen Plan B habe und dir Step by Step helfe, sinnvolle Gewohnheiten in deinen Alltag zu etablieren.


WICHTIG:

Wenn du bereits Antikoagulantien/Blutverdünner nehmen musst (Plavix, Heparin, Marcoumar, Fragmin und Co.), dann darfst du hier etwas vorsichtiger an die Sache herangehen!

Kontrolliere laut Arztanordnung regelmäßig deinen Gerinnungsstatus und optimiere unbedingt deine Ernährung allgemein–

jedes Medikament beeinflusst langfristig deine Organe!


Vitamin K ist ebenfalls ein Faktor, der die Blutgerinnung beeinflussen kann

- in die andere Richtung. Allerdings darf man hier unterscheiden zwischen Vitamin K1 und Vitamin K2,

die etwas unterschiedliche Aufgaben haben.

Vitamin K2 ist ein sehr wichtige Co-Faktor in der Vitamin D Supplementation!

Es bringt das gebildete Kalzium dorthin wo wir es brauchen: Knochen und Zähne

Mehr dazu im bereits bestehenden BLOG Artikel dazu: VITAMIN K


Fakt und Erfahrung vieler Jahre:

Ein Sturz unter medikamentösen Gerinnungshemmer kann auch schneller zu Gehirnblutung führen, die nicht immer gut ausgehen muss :-(

Daher:

Achte schon im Vorfeld - viele Jahre vorher auf dich und deinen Körper,

damit es gar nicht soweit kommt.


Vor einer Operation musst du diese Nahrungsmittel nicht meiden,

jedoch auch nicht übertreiben!


Zum Schluß möchte ich dir nochmal inständig ans Herz legen

1x jährlich deinen Omega 3 zu Omega 6 Status überprüfen
zu lassen,

da du hier am meisten Benefits bekommen wirst.

Sowohl zum Thema Blutgerinnung, Entzündungen, Darmflora, Augengesundheit, Allergienprophylaxe und -behandlung, als auch Gehirnentwicklung bei Kindern und Gehirnschutz im höheren Alter

(Stichwort: neurodegenerative Erkrankungen = Alzheimer und Co.)


Wie misst du dein O3:O6 Verhältnis und Index?

Gerne bei mir ganz unkompliziert mit Fingerstich, zuhause bei dir mit mir im Background und v.a. günstiger und schöner dargestellt und erklärt, als im Labor….


SUPER WICHTIG ZUM SCHLUSS:

Warum OXYDIERTES LDL beim Thema Blutgerinnung/Thrombosen/Artherosklerose eine sehr wichtige Rolle spielt,

wie du es messen kannst und

wie du Herr/Frau der Lage wirst,

erfährst du in folgendem BLOG Artikel:


Kontakt / Online Terminbuchung und Infos findest du auf meiner Homepage

Comments


bottom of page