Antinährstoffe im Getreide - volles Korn oder geschältes Korn?


Das Argument FÜR Vollkorn kommt aus dem Blickwinkel, dass im vollen Korn noch das vollständige Nährstoffspektrum enthalten ist und Vollkornprodukte somit erheblich

mehr Nährstoffe beinhalten als „Weißmehlpampe“ 😉.

Das ist so weit richtig.



An dieser Stelle wird ein ganz wichtiger Punkt übersehen –

Stichwort: Bioverfügbarkeit!

Neben dem kompletten Nährstoffspektrum enthält das volle Korn auch eine Vielzahl an sogenannten Antinährstoffen.

Dabei handelt es sich um Stoffe, die eine Pflanze ausbildet, um sich vor Fressfeinden zu schützen. Bei Getreide handelt es sich hierbei vor allem um die Phytinsäure.


Phytinsäure hat die Eigenschaft Nährstoffe an sich zu binden (Kalzium, Magnesium, Eisen, Zink, Silizium, …) wodurch die Bioverfügbarkeit stark abnimmt – die Fähigkeit gute und wichtige Nährstoffe aufzunehmen und für unsren Körper sinnvoll zu verwerten. Außerdem blockiert sie wichtige Enzyme.

Gleichzeitig sorgt die Phytinsäure für eine schwere Verdauung.


Nicht wenige Leute berichten von Blähungen und einem Kloß im Magen nach dem Konsum von Vollkornprodukten.

Je nach Getreidesorte sind neben Phytinsäure auch weitere problematische Antinährstoffe enthalten wie z.B. Gluten (Klebereiweiß) oder Phosphor.

Phosphor ist zwar ein Nährstoff und für uns Menschen bis zu einer gewissen Dosis auch wichtig. Ein Zuviel verlangsamt jedoch den Blutfluss und sorgt so für eine Übersäuerung im Körper.

Gluten kann die Verbindungen im Darm schwächen (thight junctions) und so auch zu "leaky gut", dem durchlässigen Darm führen - Hauptursache und Ausgangspunkt vieler Allergien, die in der heutigen Zeit viel zu viel Raum einnehmen. Leaky gut wird auch begünstigt durch den Hauptfaktor STRESS und homogenisierte Milch.

Mehr zu diesem Thema in meinem BLOG Artikel "Der durchlässige Darm".

Vollkornprodukte enthalten die 3-fache Menge (!) an Phosphor

im Vergleich zu weißem Auszugsmehl (Semmel/Weißmehlbrötchen, Baguettes und Co.).


Auch Lektine sind im vollen Korn wesentlich höher konzentriert.

Lektine sind Proteine.

Meistens kommen sie in Pflanzen vor, sie können aber auch tierischen Ursprungs sein.

Sie fungieren als so genannte Abwehrstoffe gegen Fraßfeinde und dienen Pflanzen zum Lebenserhalt, denn Tiere, die sie in zu großen Mengen verzehren, vertragen diese nicht. Der Verzehr kann sogar bis zum Tode führen.

Vor allem in Verbindung mit Kohlenhydraten (in allen Getreidesorten enthalten!) können Lektine zur Verklumpung von Blutzellen führen.

Auch das kann zu Verdauungsbeschwerden, starker Müdigkeit und/oder „Brainfog“ führen.


Das heißt nun jedoch NICHT, dass du nun wieder zu Weißmehlprodukten greifen sollst!

Weißmehlprodukte sind stark raffiniert/verarbeitet. Das bedeutet einen starken Nährstoffverlust!

Sie lassen den Blutzuckerspiegel stark ansteigen – das kann nicht nur die Schokolade!

Weiters sind sie Omega 6 haltig (entzündungsfördernd! Gelenkschmerzen, Gefäßerosionen (erleichtert das Anhaftung von Thromben!), Allergien, Darmdysbalancen und Co.).

Omega 6 ist der Gegenspieler (!) zu Omega 3.

Das Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 ist in unsere Zivilisationsbevölkerung katastrophal und ohne effiziente Umstellung und sinnvoller Ergänzung mit einem sehr guten Präparat, bekommt so gut wie niemand ein optimales Verhältnis unter 5:1 hin.

Ich supplementiere selbst seit 19 Jahren Omega 3 (seit meiner Schwangerschaft mit unserem Sohn).

Diesen Wert kannst du auch messen lassen - ganz simpel von zuhause aus und sogar noch detailierter und schöner dargestellt als im Labor.

Mehr dazu im gleichnamigen BLOG Artikel - Omega 3 - auf meiner Homepage

oder direkt bei mir ;-)


Es sind auch viel zu wenig bis keine Ballaststoffe enthalten, was ebenfalls Mangelware in der breiten Bevölkerung ist – Folgeerkrankungen wie Divertikulose, Stuhlprobleme, Hämorrhoiden und Fettleibigkeit/Adipositas und Co sind nur eine der wenigen Defizite, die ich kurz aufzeigen möchte.


Egal ob Vollkorn oder geschältes Korn –

Getreide hat so gut wie keine Vorteile für unseren Organismus.

Das Kohlenhydratpulver,

als das ich Mehl gerne bezeichne,

wird liebend gerne in der Viehmast verwendet, um schnellstmöglich zu mästen.


Wir brauchen uns nur nackt vor den Spiegel zu stellen, um zu wissen, ob wir zu viele hochkalorische Nahrungsmittel wie Getreide zu uns nehmen und ob ein Körper von der Natur aus so gemeint ist.



Wieviele Zivilisationserkrankungen (sie heißen auch so, weil sie eben durch unseren Lebensstil mittlerweile überhandnehmen) wären vermeidbar?

Diabetes Typ 2 und Herz – Kreislauferkrankungen allen voran – gefolgt von einem schwachen Immunsystem und Allergien an allen Ecken und Enden… das wäre so die Spitze des Eisberges 😉


Wenn du Unterstützung bei deiner Ernährung brauchst,

etwas optimieren möchtest,

Schritt für Schritt gesünder leben willst , ohne dass es zu einem Zwang oder Stress wird - dann sieh dir gerne meine Dienstleistungen und Angebote durch

und melde dich gerne wenn du Fragen hast.

Meine Mottos, für die ich seit über 20 Jahren lebe und aktiv losgehe lauten: #VorbeugenStattHeilen und #HörNieAufAnzufangen


Wenn du mehr zum Thema Lektine sehen möchtest - hier ein toll zusammengefasstes Youtube Video eines Arztes, der so arbeitet, wie ich mir das für uns alle wünsche -

über den Tellerrand schauend und auch präventiv!